Unsere Systeme

Prozesse, Produkte und Verfahren

Nachhaltige Produkte, Lösungen und Dienstleistungen: Lösungen in der BerlinerCloud

Wir arbeiten fast ausschließlich mit HPE als Partner. Die HPE-Produkte entsprechen im Grundsatz dem Gedanken der Nachhaltigkeit, aber auch hier gibt es verschiedene Lösungen, die unterschiedliche Leistungsaufnahme haben.
Seit Beginn der BerlinerCloud im Jahr 2011 haben wir auf Nachhaltigkeit gesetzt. Auch wenn wir den Leistungsbedarf der Systeme nicht direkt beeinflussen können, haben wir durch geeignete Maßnahmen versucht, den Strombedarf möglichst gering zu halten.

Nachhaltige interne IT: DYNAbit – BerlinerCloud

  • Hewlett Packard Enterprise
  • Server Systeme
  • Storage Systeme
  • SAN Switches
  • Netzwerk Switches
  • Netzwerk Router
  • Barracuda Networks
  • Firewall Systeme
  • FAST LTA GmbH
  • Backup & Archivierung
  • Trend Micro (Dell)
  • E-Mail Security Systeme mit SandBoxing

Welche Maßnahmen sind das?

Wahl der Prozessoren für die ESXi Hosts

Hier berechnen wir die Leistungsaufnahme pro GHz und entscheiden uns dann für die optimale Lösung, wobei wir keine Prozessoren unter 2,4 GHz einsetzen.
Wenn man Systeme mit zu geringer Leistung (auch geringem Stromverbrauch) einsetzen würde, dann müsste man viel mehr Server einsetzen und die Gesamtzahl der Server würde zu viel Strom verbrauchen als Systeme mit optimaler Leistung. Daher bevorzugen wir heute die Prozessoren Gold 6348 (2.6 GHz, 28 Cores) und Gold 6342 (2.8 GHz, 24 Cores).

Wahl des Server-Formfaktors

Der Formfaktor eines Servers ist entscheidend für den Stromverbrauch pro Server. Von Anfang an haben wir deshalb auf die HPE Blade Infrastruktur und heute auf die HPE Synergy Infrastruktur gesetzt.
Wesentliche Vorteile:

  • Reduzierung der Anzahl der SAN Switches
  • Reduzierung der Anzahl der Ethernet Switches bzw. der Ports auf den Ethernet Switches
  • Reduzierung der Anzahl der Lüfter
  • Reduzierung der Anzahl der Netzteile

Vergleich des Stromverbrauchs: Der Stromverbrauch eines Synergy Servers ist gegenüber eines Rack Servers nachweislich geringer (250W – 350W pro Synergy Server), weil die Zusatzkomponenten wie iLO, Lüfter, Netzteile etc. nicht vorhanden sind. Für den Betrieb der Systeme werden jedoch zentrale Komponenten wie Management Module & Lüfter (640W), Netzteile und Interconnect Module (375W) benötigt, die in einem Enclosure natürlich Strom verbrauchen. In Summe wird ca. 1kW pro Synergy Enclosure für die zentralen Komponenten benötigt.
Einsparungen des Strombedarfs sind von 20% bis 25% möglich.

Energieverbrauch & Abfall

Der Stromverbrauch ist nicht alles. Wir müssen auch auf die Wahl der Produkte achten und die Anforderungen an die heutige IT nicht durch die schiere Masse an Komponenten, sondern durch smarte Lösungen umsetzen.
HPE Synergy ist z. B. so eine smarte Lösung, bei der weniger Komponenten verwendet werden. Wir reduzieren damit die Ressourcen, die bei der Produktion der Komponenten benötigt werden.

Aber auch unsere Backup- & Archivierung-Lösung von FAST LTA gehört zu den besonderen Lösungen. Diese Lösung verbraucht z. B. nur 20W im Ruhemodus und max. 400W im Dauerbetrieb (typisch 250W). Wir haben lange Zeit gesucht, weil eines der Kriterien der Stromverbrauch war. Das System arbeitet nur dann, wenn es gesichert wird und die meiste Zeit würde es nur Strom verbrauchen, wenn es nicht den besonderen Modus mit 20W hätte.
Weitere Aspekte unseres Engagements für die Umwelt durch Recycling & Mülltrennung: Batterien und Toner werden in Zusammenarbeit mit der Caritas wiedergewonnen.

Verfahren

Sich immer wieder fragen, was wir noch besser machen können, ist eine ständige, herausfordernde und manchmal sehr arbeitsintensive Aufgabe. Das Optimieren von Geschäftsprozessen, der Einsatz von Cloud-Lösungen, die Innovation auf den Prüfstand stellen, dieses hilft uns, unsere Aufgaben effizienter, umweltbewusster und klimakonform zu gestalten, damit auch jene, die nach uns kommen, stolz auf uns sein können.

Kreislaufwirtschaft

Weniger Abfall, besserer Ressourcenverbrauch, aber auch Einsparungen von Materialkosten sind unter dieser Betrachtung wichtig.

Auch hierzu blicken wir auf unseren Partner HPE und beteiligen uns seit vielen Jahren an dem Programm Circular Economy, indem alle alten Komponenten von uns und unseren Kunden zusammen an HPE gesendet werden zur erneuten Gewinnung von Roh- und Werkstoffen aus allen Servern und IT-Komponenten.

Nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf.

Sie haben Fragen, wünschen weitere Informationen oder möchten
mit einem unserer Ansprechpartner persönlich sprechen?

Wir sind gern für Sie da.

DYNAbit Systemhaus GmbH
Alt-Moabit 94
10559 Berlin

T: +49 (30) 39 92 30 – 10
F: +49 (30) 39 92 30 – 82
E: vertrieb@dynabit.de


    Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und erkläre mich mit ihnen einverstanden.*

    Datenschutzbedingungen

    *Pflichtfeld